Tabulose Unterwerfung

Endlich Frühling!! Eigentlich hatte ich noch elend viel Arbeit auf dem Tisch liegen, aber ich musste einfach mal für ein paar Stunden raus aus diesem muffigen Büro im Keller. Ich warf mir kurzerhand eine dünne Jacke über, kurz noch ein bisschen Gel in die Haare – man weiß ja nie – und dann raus an die Luft.
Ich schlenderte gemütlich Richtung Innenstadt. Überall gutgelaunte Leute und vor allem unendlich viele kurze Röcke. Sah zwar nicht bei allen Mädels so klasse aus, aber es waren schon einige echte Schüsse drunter. Am erstbesten Bistro, das bereits einige Tische draußen aufgestellt hatte, spähte ich nach einem freien Platz. Und tatsächlich, da war noch was frei, sogar ein ganzer Tisch für mich alleine. Ich setzte mich und bestellte mir ein Radler.

One thought on “Tabulose Unterwerfung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.