Kleine Überraschung

Angelika ging zu ihnen hin und stellte sich breitbeinig über die zwei. Die 2 begriffen schnell und untersuchten Angelikas Fotze mit den Fingern. Bald wälzten sich drei stöhnende Frauen auf dem Boden . Ich kniete mich vor das Bündel und wichste meine Latte. Tamara kam zu mir und steckte ihn sich in den Rachen. Angelika und Jutta waren sehr mit sich beschäftigt so das ich Tamara hochzog und sie zum Tisch brachte. “ magst du Sperma?“ fragte ich sie. “ Habe ich ehrlich gesagt noch nie probiert“ “ nun , heute wird es das erste mal für dich sein, aber vorher möchte ich dich jetzt gern ficken“. 

Tamara legte sich auf den Tisch und zog ihre Beine an wodurch sich ihr Loch öffnete. “ Ja , bitte fick mich jetzt aber tu mir nicht weh bitte“ Ich lächelte und setzte meinen Schwanz an ihre glatte Fotze an. Ein paar mal rieb ich ihn hoch und runter . Dann drückte ich langsam gegen das feuchte Loch. Gott war sie eng, aber da sie nichts sagte drückte ich weiter und war kurz darauf bis zur Hälfte in ihr. Ich zog ihn wieder raus und schob dann wieder ein Stück tiefer. Tamara verdrehte die Augen und stöhnte wie geil sich das anfühlen würde. Dann legte sie ihre Beine um meine Hüfte und zog mich an sich so das ich ganz in sie eindrang . Ich pausierte ein wenig damit sie sich entspannen konnte. “ Hätte nie gedacht das er ganz in mich paßt“ “ Der paßt noch ganz wo anders rein aber dazu später“ “ Was meinst du damit“ fragte sie. „Na in deinen Mund und in deinen Hintern paßt er bestimmt auch prima rein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.