Die Möse braucht eine Schwanz, keinen Glasdildo

Sie will es in der Möse groß und hart, größer, härter, schneller – Hier ist der Ehemann gefordert

Der Bummel im Sex-Shop hat sich für Babsi gelohnt. Sie hat tolle schwarze Strümpfe mit den passenden Pumps gefunden. Außerdem hat sie noch einen passenden Glasdildo für einsame Stunden mitgenommen. Abends will sie Herbert in dem neuen Outfit überraschen und so die  eingeschlafene Eheroutine beleben. Kaum zu Hause ist in die tollen Strümpfe geschlüpft und hat die Pumps über die Füße gestreift. Ihr Anblick im Spiegel heizt sie derartig auf, dass der mächtige Glasdildo zum Einsatz kommt. Immer tiefer wird das Gerät gerammt, denn Babsi hat richtiges Fassungsvermögen. Auch Herbert ist außerordentlich gut bestückt mit seinem großen Schwanz und so ist das „Warmmachen“ ganz gut, damit es gleich losgehen kann. Als Babsi die Tür hört, lässt sie den Dildo verschwinden und zeigt die Fotze, die jetzt gut geweitet ist. Das sollte Herbert provozieren. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.