Begegnung in der Nacht

Tobias wachte mitten in der Nacht auf, weil er irgendein Geräusch, das nicht in die nächtliche Klangkomposition passte, bemerkt hatte. Er spitzte die Ohren und irgendwann erkannte er, dass dort draußen wohl eine Frau oder ein Mädchen vor seinem Fenster weinte. Tobias wohnte im Hochparterre mit dem Balkon zur Straße hin und vor dem Balkon war eine kleine Grünanlage mit Bänken. Vorsichtig talpte er zum Fenster, er hatte die Jalousien nicht ganz runter und spähte hinaus.

Und richtig, dort sah er einen Blondschopf auf einer der Bänke sitzen und ihr Rücken zuckte vom Schluchzen. Was sollte er tun, fragte er sich? Er beschloss, ein Gentleman zu sein und sie zu fragen, ob er ihr helfen könne. Er zog sich schnell eine Jogginghose über und verließ die Wohnung, um sich ihr von vorne zu nähern, er wollte sie nicht von hinten anquatschen. Sie bemerkte ihn nicht, bis er direkt vor ihr stand und sich zu ihr herunter beugte. Sie schaute mit von Tränen verquollenen Augen zu ihm hoch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.